Foto: Zooey Braun
Foto: Zooey Braun

Sanierung NUWOG

Im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau der Bundesregierung wurde eine typische Gebäudezeile der 1930er Jahre im Effizienzhaus Plus Standard nach Entwürfen von Werner Sobek saniert. Die Kubatur und die wesentlichen, gestaltprägenden Elemente der Bestandsgebäude wurden bewusst beibehalten. Die Häuser beherbergen insgesamt 10 Wohneinheiten. Die Erdgeschoss-Wohnungen sind barrierefrei ausgebaut. Die vorhandene Bausubstanz wurde so weit wie möglich erhalten. Lediglich der Dachstuhl wurde abgenommen und durch vorgefertigte Holzelemente ersetzt. Hierdurch konnte im Dachgeschoss zusätzliche Wohnfläche gewonnen werden. Die Dielen des Dachbodens wurden bei der Sanierung wiederverwertet. Bei der Sanierung wurde so weit wie möglich auf Klebeverbindungen verzichtet, um einen sortenreinen Rückbau gewährleisten zu können. Die Gebäudetechnik ist denkbar einfach konzipiert, vielfach bewährt und auf ein absolutes Minimum an marktgängigen Komponenten reduziert. Auf die Nutzung von fossilen Energieträgern wird vollständig verzichtet. Die Energieversorgung erfolgt ausschließlich über regenerativ erzeugten Solarstrom und Erdwärme.

Kategorie: Bauen im Bestand
Aufstockung
Typologie: Wohnen
Auftraggeber/Bauherr: NUWOG Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm GmbH
Standort: 89231 Neu-Ulm
Architekten: Werner Sobek AG
Fertigstellung: 2015
Bauleistungen: Zimmerer- und Holzbauarbeiten